HOCHZEIT

ALL INCLUSIVE

# DJ open End # Technik (Sound&Light) # An/Abfahrt # Auf/Abbau # Über 150.000 Musiktitel

# jeder Style # jedes Genre # Multikulti Musik # Moderation # Animation # "Must Dance" Skills

 

FIRMENEVENTS

ALL YOU CAN DANCE

# DJ # Liveband  # Saxofon # Akustik # Gesang # Künstler # Rahmenprogramm # Eventservice


Interview mit Zejna

R = Robert      Z = Zejna

 

R: Du heißt ja Zejna, aber wie wird das ausgesprochen?

Z: (Ein Grinsen) Naja, ich habe schon viele, wirklich sehr viele, verschiedene Versionen gehört, aber gesprochen wird es tatsächlich „Sena“. Wie die Sehne, nur mit A.

 

R: Ah, okay. Das ist eine gute Stütze.

Wo kommst du denn her, Zejna?

Z: Ich bin in Hannover geboren. Meine Eltern kommen aus Kosovo. Auch wenn ich nicht danach aussehe, habe ich einen deutschen Pass (Lachen).

 

R: (Ebenfalls lachen) Ich merke schon, du lachst gerne und viel Zejna.

Wie alt bist du und was hat dich zur Musik gebracht?

Z: Aktuell bin ich zum fünften Mal dreißig (wieder ein Grinsen). Am 3. Februar 1984 wurde ich geboren und werde nächstes Jahr dann zum sechsten Mal dreißig.

Musik? Ich glaube, das wurde mir in die Wiege gelegt. Ich war schon immer musikalisch, fing schon sehr früh an in der Schulband zu singen und Musik zu produzieren. (ein Lächeln) Das Singen habe ich jedoch aufgegeben; das tue ich nur noch, wenn ich unter der Dusche stehe und mich keiner hört. Ich liebe es zu produzieren. 2017  habe ich erst wieder neu angefangen und arbeite mit vielen Künstlern an verschiedenen Alben zusammen.

 

R: Das klingt ja interessant, also hören wir bald was von dir?

Z: Ja genau, in diesem Jahr erscheinen unter anderem drei Singles, an denen ich mit  begabten Künstlern zusammen gearbeitet habe, zum Beispiel mit Steven Screamz oder meiner besseren Hälfte Michelle Seifert.

Ein Tipp: Merk dir diese Namen (ein Augenzwinkern).

 

R: Oh, wir sind gespannt!

Zejna, erzähl uns von dir als DJ! Seit wann bist du DJ und was spielst du?

Z: (Überlegt) Wann ich genau angefangen habe, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau. Ich denke, mit 13 oder 14 Jahren? Zu der Zeit spielte ich dann meistens bei den Underground Partys.

Mit 18 Jahren ging es dann in verschiedene Clubs von Hannover. Anschließend hatte ich meine erste Hochzeit mit 20 Jahren. Wohl gemerkt, meine erste Hochzeit war eine goldene Hochzeit. (Lautes Lachen) Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben den Namen Roland Kaiser gehört, gefolgt von Andrea Berg und Brunner und Brunner. Ich dachte mir nur "WTF…" - mit 2Pac und BIGGI komme ich hier nicht weiter (Erneutes lautes Lachen).

Musikmäßig spiele ich alles. Ich liebe es in die verschiedenen Genres zu springen. Oh ja... ich liebe die Herausforderung. Jede Feier ist ein Event, auf dem ich tanze.

 

R: Das hört sich ja fast wie in einem Film an.

Okay Zejna, eine abschließende Frage. Warum sollte man gerade dich buchen?

Z: Das lieber Robert, ist eine gute Frage! (Schaut ernst)

Zum einen bin ich, denke ich mal, recht angenehm und sympathisch. Außerdem glaube ich, dass ich sehr fachkompetent bin. Immerhin bin ich gelernter Kaufmann für Veranstaltungen, mit Schwerpunkt Hochzeiten. So ist es mir möglich, mich in die direkte Planung hineinzuversetzen. Ich habe ein feines Gespür für Menschen und Situationen und einen ausgeprägten Orientierungssinn.

 

Ach was... kurz gesagt Robert, ich bin der Beste. (Ein Lächeln)

Das ist nicht einfach so daher gesagt, es ist tatsächlich so.Noch nie hatte ich ein negatives Feedback. Ich kann viel erzählen, man muss mich einfach erlebt haben. (Grinsen)  

 

R: Okay Zejna, das hört sich alles ziemlich cool an.

Möchtest du uns noch irgendetwas mit auf den Weg geben?

Z: Nein Hase, vielleicht noch eine Sache. Mein Buch kommt gegebenenfalls noch dieses Jahr raus.

 

R: Dein Buch? Du schreibst ein Buch?

Z: Es ist eher ein Leitfaden.

Das Buch heißt: "Das Perfekte Konzept – So bist du der geilste DJ".

 

R: Wow, erzähl uns doch kurz von deinem Buch Zejna.

Z: Danke Robert, doch das verschieben wir. Wenn es gegen Ende des Jahres auf dem Markt ist, solltest du es dir holen und wir sprechen dann darüber. (ein Grinsen)